Alfred Lichter

Der Maler und Bildhauer Alfred Lichter, Jahrgang 1917, lebte und arbeitetete seit 30 Jahren auf Mallorca.

Alfred Lichter ist im Alter von 95 Jahren am 1. November 2012 in Alaró, Mallorca gestorben

Die Stiftung befindet sich in der Abwicklung, da der Gründer und Präsident verstorben ist.

Auf der Suche nach der reinen Kunst

Aus heutiger Sicht war ich immer auf der Suche, dem Unerklärlichen, dem Wesen der reinen Kunst, mit der Malerei so nahe wie möglich zu kommen.

Als Zwölfjähriger hatte ich durch die “Träumerische Improvisation“ von Kandinsky das erste große Kunst-Erlebnis. Es hat mich durch seine Intensität nie verlassen.

Viele Stilwechsel und Experimente brachten mich dem unbewussten Ziel der „reinen Kunst“ kaum näher.

In einem Katalog fiel mir der Essay “Vom Zufall im künstlerischen Schaffen“ von August Strindberg in die Hände. Eine Offenbarung für mich!

Hier wurde genau die Kunst beschrieben, die ich immer gesucht habe und die mir nun, vom Schicksal geschenkt, in den Schoss gefallen war.

Ich betrachte es als Privileg, gegen Ende eines langen Lebens, einer Kunst dienen zu dürfen, die weitab von persönlichen Eitelkeiten allein das Ergebnis gelten lässt.